Bist Du gewappnet – Kinder feiern Luther

Zum Abschluß des Kindergottesdienstjahres und des 500-jährigen Reformationsjubiläums feierten fast 30 Kinder und Konfirmanden einen spannenden Kindergottesdienst unter dem Thema „Bist Du gewappnet?“. Nach der Gratulation der Geburtstagskinder wurden Lieder gesungen, und Pfarrer Wick stieg über das Thema „Angst“ in die Geschichte der Gründung der evangelischen Kirche vor 500 Jahren ein. In vier kurzen Schritten wurde das Leben Luthers bis zu seiner reformatorischen Erkenntnis und Ausbreitung der Entdeckung des Evangeliums beleuchtet. Hierzu konnten die Kinder viel vortragen. Nach einem Zwischenlied ließ Pfarrer Kay Wick mit seiner Frau Kerstin die Lutherrose in fünf Schritten entstehen. Die Symbole wurden einzeln erklärt und ausgebreitet, angefangen mit dem blauen Himmel, der zeigt, daß Jesus alle Glaubenden immer umgibt. Dann folgte der goldene Ring als Symbol für die herrliche Ewigkeit bei Gott, der unendlich ist. Die weißen Rosen standen für die Vergebung, die Gott denen schenkt, die ihn von Herzen darum bitten. Schließlich wurde ein rotes Herz als Symbol für den Christen, der von Jesus erfüllt ist, hingelegt, und zum Schluß wurde in das rote Herz ein schwarzes Kreuz gelegt, das die unverdiente Gnade Gottes widerspiegelt. Denn allein durch den Glauben und allein durch die Gnade Gottes können Menschen in den Himmel kommen, den sich niemand verdienen kann. Zwischen den einzelnen Teilen wurde das Lied gesungen „Gottes Liebe ist so wunderbar“. Nach der Mittagessensüberraschung, diesmal gab es köstliche Hamburger zum Selbstkreieren, wurden im Hof verschiedene Spiele gespielt. Die Bastelarbeit war natürlich die Lutherrose als Lesezeichen. Zum krönenden Abschluß wurde in vier Tischgruppen Schokoladeessen gespielt, ein Spiel, das sogar die digitalverwöhnten Jugendlichen im wahrsten Sinne von den Stühlen riß.
Pfarrer Wick schloß den letzten Kindergottesdienst des Jahres mit dem Vaterunser und Segen und einem Dank an die Küche, an die acht Konfirmanden, die ein tolles Team bildeten, und vor allem den Dank an die Kinder, die zum Kindergottesdienst kommen.
Das Kindergottesdienstteam freute sich besonders über den Dank (in Form von Schokolade) von den Eltern für die gelungene Arbeit mit den Kindern und für die Kinder im Jahr 2017.